Auf der suche nach liebe online dating website

Was wir in eine Beziehung investieren, wollen wir zurück bekommen.Also suchen wir jemanden, der zu uns und unseren individuellen Wünschen und Plänen passt.Jetzt ist es das Internet, das Liebesbeziehungen zu gefährden scheint: Wie intensiv und wie dauerhaft eine Liebesbeziehung ist – so fanden jüngst Kommunikationswissenschaftler der Michigan State University heraus – das hängt auch davon ab, ob sich die Partner zuerst im Internet oder im sogenannten "realen Leben" kennengelernt haben.War der erste Kontakt digital, folgte daraus seltener eine Ehe als bei Leuten, die sich traditionell offline begegnet waren.Kerstin: "Ich hatte eine zehnjährige Partnerschaft hinter mir und ich war nicht in der Lage, in Diskotheken oder sonst wohin zu gehen.

Lutz: "Da sind einfach mehr Gemeinsamkeiten vorhanden. Also ich finde es hat uns eben schon dadurch geprägt, dass wir sehr, sehr viele Ähnlichkeiten haben, die wir so vielleicht nicht gefunden hätten.""Aber die Frage ist: verliebt man sich dann eigentlich?Schon die Antibabypille oder Methoden der künstlichen Befruchtung riefen Kritiker auf den Plan, die vor dem Verfall von Sitten, Anstand und Moral warnten.Ein paar Jahre zuvor wurde sogar die Verbreitung von Autos und Autokinos beargwöhnt: Als Orte, die Jugendliche dazu verführten, "einfach nur" Sex zu haben.Wir haben oder hatten Beziehungen, wir kennen die Codes. Interessiert mich eine dieser Personen, kann ich ihr eine Nachricht schreiben.Tim Wiese: Die Frage, inwiefern neue Technologien bedrohlich sein könnten – für Beziehungen, gerade auch für Sexualität und Intimität – beschäftigt Soziologen nicht erst, seit es das Internet gibt.Wo ich mich mag und wo man mich auch erkennt.""Beispielsweise bei den Fotos: man macht sich Gedanken darüber, über die Inszenierung. Also bei den Frauen, manche wollen wahnsinnig originell rüberkommen.

You must have an account to comment. Please register or login here!